Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Fahrenzhausen  |  E-Mail: gemeinde@fahrenzhausen.de  |  Online: www.fahrenzhausen.de

 

Schrift­größe

 

Ausbau B13» Alle News und Termine

 

 

Für die Online Briefwahlbeantragung ist keine Registrierung im Bayernportal erforderlich!

Homepage der Firma PiWi und Partner

Volksbegehren "Rettet die Bienen!"

Es ist inzwischen wissenschaftlich belegt, dass auch in Bayern immer mehr Tier- und Pflanzenarten verschwinden. So gelten zum Beispiel vierundfünfzig Prozent aller Bienen als bedroht oder bereits ausgestorben, über siebzig Prozent der Tagfalter und anderer Fluginsekten sind verschwunden und auch die Zahl der Vögel hat sich in den letzten dreißig Jahren fast halbiert. Am besten sieht man das an der Windschutzscheibe des eigenen Autos – im Vergleich zu früher finden sich hier fast keine Insektenspuren mehr.

 

Volksbegehren Artenvielfalt – „Rettet die Bienen“

Diese alarmierenden Zahlen haben nun ein Bündnis aus politischen Parteien und einer Vielzahl von Organisationen und Bündnissen (BUND Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz in Bayern, Verband Bayerischer Bienenzüchter und viele mehr) dazu bewogen, das „Volksbegehren Artensterben“ zu initiieren.

Ziel des Volksbegehrens ist es, über die Naturschutzgesetzgebung die Artenvielfalt zu sichern. Als Maßnahme dazu ist zum Beispiel vorgesehen, bayernweit eine Vernetzung der Lebensräume für Tiere zu schaffen, das heißt z.B. Hecken, artenreiche Wiesen, Kleingewässer in der Landschaft zu erhalten oder zu fördern. Des Weiteren sollen die bäuerliche und ökologische Landwirtschaft massiv gefördert, Naturschutz in die Ausbildung von Land- und Forstwirten integriert und der Einsatz von Pestiziden erheblich eingeschränkt und, wo möglich, verboten werden. Außerdem soll der Landtag in einem jährlichen Statusbericht den aktuellen Arten- und Naturzustand öffentlich behandeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage: www.volksbegehren-artenvielfalt.de.

 

Nachdem bereits fast 100.000 Menschen mit ihrer Unterschrift die Zulassungsphase für ein Volksbegehren überwanden, sind nun alle Wählerinnen und Wähler aufgerufen, sich in die Listen einzutragen, die in den Rathäusern ausliegen. Ein erfolgreiches Volksbegehren benötigt mehr als zehn Prozent der Stimmen aller bayerischen Wahlberechtigten.

Da ich als Sohn eines Imkers sehr hautnah die dringende Notwendigkeit eines verstärkten Artenschutzes erlebe, bitte ich auch Sie, liebe Wählerinnen und Wähler, sich mit Ihrer Unterschrift am Volksbegehren in der Zeit vom 31. Januar bis 13. Februar zu beteiligen – bringen Sie dazu bitte Ihren Personalausweis mit. Die Gemeindeverwaltung bietet hierzu erweiterte Öffnungszeiten an:

 

 

Erweiterte Rathaus-Öffnungszeiten zum Volksbegehren Artenvielfalt – „Rettet die Bienen“

 

Die Öffnungszeiten sind während der Eintragungsfrist vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 wie folgt:

 

Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Montag – Mittwoch 13.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag, 31.01. 13.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag, 07.02. 13.00 – 20.00 Uhr

Samstag, 09.02. 10.00 – 12.00 Uhr

 

Siehe auch BEKANNTMACHUNG im Download-Bereich unten:

 

 

drucken nach oben