Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Fahrenzhausen  |  E-Mail: gemeinde@fahrenzhausen.de  |  Online: www.fahrenzhausen.de

 

Schrift­größe

 

Ausbau B13» Alle News und Termine

 

 

Für die Online Briefwahlbeantragung ist keine Registrierung im Bayernportal erforderlich!

Homepage der Firma PiWi und Partner

Architektenwettbewerb zum Rathausneubau

Architektenwettbewerb zum Rathausneubau

 

Im November 2018 wurde der Planungswettbewerb für unseren Rathausneubau mit entsprechenden Preisgeldern im Amtsblatt der EU bekannt gemacht. Daraufhin konnten sich interessierte Büros um die Wettbewerbsteilnahme bewerben. Für das weitere Verfahren war es nun erforderlich, im Gemeinderat den Auslobungstext für den Wettbewerbsgegenstand möglichst treffend zu erarbeiten. Im Planungswettbewerb sollen neben Entwürfen für den Rathausneubau auch Ideen für einen Zentrumsplatz und städtebauliche Vorschläge für die Konzeption eines Gemeindezentrums erlangt werden. In einer Preisrichtervorbesprechung wurde die Wettbewerbsaufgabe mit den vorzugebenden Randbedingungen intensiv diskutiert und nochmals optimiert, bevor der Gemeinderat am 17.12.2018 den Auslobungstext mit einigen Änderungen einstimmig absegnete. Mit dieser Aufgabenstellung werden nun die aus den Bewerbungen ausgewählten Büros ihre Entwürfe erarbeiten und bei der Gemeinde einreichen.

 

Das Rathaus soll mit einer Nutzfläche von ca. 1.000 m² langfristig geplant werden. Dazu wird auch berücksichtigt, dass ein moderater Einwohnerzuwachs und somit auch ein höherer Flächenbedarf für das Rathaus zu erwarten ist. Darin sollen alle Verwaltungsfunktionen und der Sitzungssaal des Gemeinderates untergebracht werden.

Der städtebauliche Aufgabenteil umfasst insbesondere die Anordnung eines Zentrumsplatzes, die Verkehrserschließung des Rathauses und der angrenzenden Nutzungen ab der vorbeiführenden Bundesstraße B 13 sowie eine Konzeption der Pkw-Stellplätze für das Rathausumfeld (siehe Umgriff-Plan im Download-Bereich unten).

 

Die Gemeinde legt insbesondere Wert auf:

 

- eine gut funktionierende Erschließung aller Flächen

- eine architektonisch überzeugende, der Aufgabe und dem Standort angemessene Gestaltung

- eine kostenbewusste Konstruktion mit langlebiger Bauweise mit Folge- und Betriebskostenminimierung

- eine schadstoffarme Bauweise

- ressourcenschonendes Bauen mit hohem energetischen Standard.

 

Für das Wettbewerbsverfahren wurde zwischenzeitlich ein Preisrichtergremium installiert, das sich aus fünf Sachpreisrichter/innen aus dem Gemeinderat (Bürgermeister und Vertreter der vier Fraktionen) und sechs ausgewählten Fachpreisrichter/innen (Kreisbaumeisterin, Architekten und Stadtplaner) zusammensetzt. In beratender Funktion ist als Vertreter des Auslobers unser Bauamtsleiter und je ein Vertreter der Kirchenstiftung Fahrenzhausen, des Staatlichen Bauamts Freising – Bereich Straßenbau und der Regierung von Oberbayern im Gremium vertreten. Als Wettbewerbsleistung wird neben den geforderten Plänen auch ein Entwurfsmodell verlangt, das in ein von der Gemeinde gefertigtes Umgebungsmodell eingesetzt werden kann.

 

drucken nach oben