Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Fahrenzhausen  |  E-Mail: gemeinde@fahrenzhausen.de  |  Online: www.fahrenzhausen.de

Übersicht Bauphase 1 (Stand 8.4.19)

Dorfstraße - Posthof / Mitte April bis Mitte Juli 2019

Übersicht Bauphase 2 (Stand 8.4.19)

Zufahrt Fa. Karl - Dorfstraße + Eichet - Amperbrücke / Mitte Juli bis Mitte September 2019

Übersicht Bauphase 3 (Stand 8.4.19)

Kreisverkehr - Zufahrt Fa. Karl + Posthof -Eichet / Mitte September bis Mitte Oktober 2019

Übersicht Bauphase 4 (Stand 8.4.19)

Kreisverkehr - Amperbrücke / Einbau Asphaltdeckschicht vsl. 2-3 Tage Ende Oktober 2019

Übersicht Bauphase 5 (Stand 8.4.19)

Vollsperrung Amperbrücke / November 2019, Restarbeiten im Bereich der Gehwege bis Mitte 2020

Bürgerinformation zum 2. Bauabschnitt der B 13 (Stand 20.2.19)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr wird uns die Sanierung der B 13 wieder kräftig in Beschlag nehmen.

 

Das Staatliche Bauamt Freising (SBA-FS) plant für den zweiten Bauabschnitt die Erneuerung der Fahrbahn mit dem an der Südwestseite gelegenen Geh- und Radweg zwischen Amperbrücke und Kreisverkehr. Dazu werden zwischen Tankstelle und Amperbrücke mehrere Rigolen für die Regenwasserentsorgung eingebaut. Parallel zum Straßenbau wird auch die Stahlbrücke über die Amper saniert. Dies kann aus Umweltschutzgründen (FFH-Gebiet) nur mit einer vollflächigen Einhausung umgesetzt werden.

 

Seitens der Gemeinde wird der Gehweg an der Nordostseite erneuert, eine Verschwenkung der Fahrbahn im Bereich St.-Christophorus-Straße umgesetzt und Leerrohre für eine künftige Breitbandversorgung sowie ebenfalls eine neue Straßenbeleuchtung installiert. Gleich zu Beginn der Baumaßnahme muss der bestehende Mischwasserkanal zwischen Posthof und St.-Christophorus-Straße aufwändig verstärkt werden, da die bestehenden Rückhaltekapazitäten für das Regenwasser durch die zunehmende Versiegelung seit dem Bau der B 13 nicht mehr ausreichen. Sicher sind Ihnen die daraus resultierenden großen Wasserpfützen bei Starkregen im Bereich gegenüber der St. Anna Kirche aufgefallen.

 

Das alles wird wie bereits im ersten Bauabschnitt unter Vollsperrung der B 13 geschehen. Das SBA-FS wird aber darauf achten, dass alle Geschäfte und Anwesen zumindest von einer Seite aus anfahrbar sein werden. Dazu soll auch die Amperbrücke einspurig befahrbar bleiben. Eine Durchfahrt durch die Baustelle wird jedoch nicht möglich sein.

 

Der Baubeginn für die Brückensanierung und damit der Beginn der Vollsperrung wird voraussichtlich Mitte bis Ende März sein. Die Straßenbauarbeiten starten laut Planung des Staatlichen Bauamtes Anfang April.

 

Vorbereitende Baumschnittarbeiten bereits erfolgt

Im Vorgriff für die geplanten Straßenbaumaßnahmen mussten bis Ende Februar (Vogelschutz) bereits einige Bäume gefällt und Sträucher geschnitten werden. Hier waren vor allem Baumstandorte betroffen, die so nahe am geplanten Straßen- bzw. Geh- und Radwegverlauf waren, dass die Standsicherheit während bzw. nach der Baumaßnahme nicht mehr erhalten werden kann. In der Planung sind allerdings wieder sehr viele Ersatzpflanzungen vorgesehen, so dass nach Abschluss der Maßnahmen mehr Bäume stehen werden als vorher.

 

drucken nach oben